SINGLE DECK BLACKJACK PROFESSIONAL SERIES (LOW)

Blackjack ist, neben Roulette und Poker, das wohl beliebteste Casino-Spiel aller Zeiten. Kein Casino, ob in Las Vegas, Macau oder Online, kommt ohne diesen Kartenspiel-Klassiker aus. Dabei sind es sowohl die einfachen Spielregeln als auch die Möglichkeit, als Spieler verschiedene Strategien anzuwenden, die hauptverantwortlich für den Reiz von Blackjack sind.

Egal of Anfänger oder Profi, dieses Spiel von NetEnt bietet dir neben einer wunderschönen Oberfläche alle nur erdenklichen Spiel-Optionen und Limits. Wir wünschen gute Unterhaltung. 

SPIELREGELN

Bei Blackjack, auch 21 genannt, handelt es sich um eines der ältesten und beliebtesten Kartenspiele der Welt. Die Grundregeln sind einfach und schnell zu erlernen, sodass das Spiel für Anfänger und Profis gleichermaßen interessant ist.

Bei Blackjack spielt der Spieler gegen den Dealer bzw. das Haus. Ziel des Spiels ist es, einen höheren Kartenwert als der Dealer zu erreichen, ohne die 21 zu übersteigen.

Die Kartenwerte lauten wie folgt: alle Karten von 2 -10 haben ebendiesen Kartenwert. Alle Bildkarten im Deck, also Bube, Dame und König haben jeweils den Wert 10. Das Ass ist etwas besonderes, denn es kann zwei Werte haben: Es kann entweder 11 oder 1 zählen, je nachdem welche Kombination von Karten der Spieler halt.

SPIELVERLAUF

Vor jeder Spielrunde muss der Einsatz getätigt werden. Dieser kann vom Spieler frei gewählt werden, indem Chips auf das Spielfeld platziert werden. Daraufhin werden die Karten verteilt. Sowohl Spieler als auch Dealer erhalten zwei Karten. Dabei ist eine der Karten des Dealers aufgedeckt, die andere nicht.

Abhängig von seiner Hand kann der Spieler weitere Karten verlangen, um seinen Kartenwert näher an die 21 zu bringen (Hit). Überkauft er sich, sprich weist die Hand einen Wert von 22 oder mehr auf, ist das Spiel vorbei und der Einsatz geht an den Dealer.

Sobald der Spieler keine weiteren Karten mehr verlangt (Stand), ist der Dealer am Zug. Hat dieser weniger als 17, muss er weitere Karten ziehen, bis er 17 oder mehr erreicht hat, ohne jedoch über 21 zu kommen und sich zu überkaufen.

DOUBLE

Nachdem die Karten verteilt wurden, hat der Spieler die Möglichkeit, seinen Grundeinsatz zu verdoppeln. Tut er dies, bekommt er eine weitere Karte und übergibt das Spiel an den Dealer.

SPLIT

Sollte der Spieler ein Pärchen halten, so kann er die zwei Karten aufteilen. Tut er dies, spielt er mit zwei separaten Händen, welche beide durch eine weitere Karte und einen Grundeinsatz ergänzt werden.

GALERIE